Hier finden Sie einige Tipps und Tricks für den beliebten 2-Ventil-Boxer von BMW

 

 

 

BING - Vergaser

Spritverbrauch zu hoch?

Wenn der Spritverbrauch im Laufe der Zeit zu hoch erscheint, lohnt es sich (besonders bei längerer Laufleistung des Boxers) im Vergaser Düsennadel und das Messingdrehteil in welchem die Düsennadel beim Gasgeben rauf und runter fährt auszutauschen. Mit der Zeit wird nämlich aus dieser diffizilen Mechanik eine „Wurfpassung“ und nicht selten ist nach dem Tausch dieser beiden Teile (pro Vergaser) ein Minderverbauch von bis zu 0,8 Liter auf 100 km feststellbar…. Bei mir war das jedenfalls so…
Dies ist besonders bei älteren Boxer-Modellen eine sehr sinnvolle Investition, da man damit richtig Sprit sparen kann und die Kosten für die Ersatzteile sehr bald wieder amortisiert sind...

 

Gasgriff Klemmschraube

Bei fast allen alten 2 Ventil-Boxer Modellen gibt es an der rechten Griffeinheit unten ein verstecktes Gewinde, wo man eine Feingewindeschraube eindrehen kann. Mit dieser Schraube kann man den Gasgriff „schwergängig“ einstellen, was bei langen Etappen eine nette Hilfe ist. Es sieht auch gut aus, wenn man mit 130km / h mit dem alten Boxer freihändig ein Auto überholt… Man kann auf Autobahnen und längeren Etappen so seine rechte Gashand etwas schonen.... Oder die Sitzposition etwas verändern... Wer schon mal 1300 km am Tag gefahren ist, weiss von was ich rede.... Ich will diese geniale Schraube jedenfalls nicht vermissen und sei es nur für Einstellarbeiten am Motor…oder im Winter morgens beim warmlaufenlassen des Motors in den ersten Minuten während man sich richtig warm anzieht...

 

Vergasermembran aufgequollen / defekt?

Wenn die Leistung des BMW 2-Ventilers im Laufe der Zeit/ Jahre  nachlässt, kann dies unter Umständen auch an den Vergasermembranen liegen… Diese können je nach Sprit welchen man irgendwo auf der Welt tankt aufquellen oder es kommt noch besser:

Dazu eine kleine Anektote aus meiner Reise ans Rote Meer: 

Als ich mir in Israel in einem Kibbutz erlaubte meine Maschine mal zu waschen, gab es beim weiterfahren am nächsten Tag eine recht ordentliche! Fehlzündung meines gewässserten Boxers…  Es wirklich eine bisher von mir noch nie erlebte Druckwelle die sich an meinen Waden spürbar bemerkbar machte….Ein richtig ordentlicher Rückschlag eben… So ordentlich, das mein damaliger Begleiter Siggi (1100 GS) mir hinterher berichtete, das ein israelischer Strassenarbeiter in Deckung ging, als er den BMW-Knall hinter sich hörte…  Ich hatte einen HPN Luftfilter montiert mit rundem Papierfilter und merkte ein sehr starke Druckwelle unter der Sitzbank in Richtung Stiefel.  Aber die Vergaser hingen noch dran… Was ich nicht wusste: Durch diese Fehlzündung gab es einen Rückschlag Richtung Vergaser der meine beiden Vergasermembranen demolierte… Die gute alte Kuh wurde immer langsamer im Lauf der nächsten Tage. Bei der damaligen Laufleistung der Ventile von rund 140.000km dachte ich an undichte oder verbrannte Ventile, da es am Toten Meer in Jordanien im Juli knappe 46 Grad oder mehr hatte und mein Boxer im Wadi Rum (Rum Valley) nur in den unteren Gängen bewegt wurde… Auf dem Heimweg besuchte ich in der Türkei einen freundlichen BMW Händler in Antalya. Der sollte mir doch mal die Kompression messen. Die Kompression war viel zu niedrig und der Händler erzählte mir etwas von Piston und Valves…(Ich hatte ja bei der Messung auch kein Vollgas…) So fuhren wir gemächlich durch die Türkei und auch in Griechenland hatte ich viel Zeit für die Schönheiten der Landschaft. Zuhause beim freundlichen BMW-Händler angekommen, erzählte ich ihm diese ganze Geschichte und er fragte mich, ob ich schon die Vergasermembran angeschaut habe. Beide Membrane hatten ein fingerdickes Loch vom „israelischen Wasserknall“ und als ich 2 Neuteile montiert hatte ging die Kuh wieder ab wie ein Stier…. Seit dem habe ich immer 2 Ersatzmembrane dabei… Hätte ich gewusst das da Löcher drin waren hätte ich mit ein wenig Isolierband die Atmung der Kuh verbessern können… Naja hinterher ist man immer schlauer… 






Reifenprobleme

Dieser noch fast neue Reifen war dem Drehmoment nicht gewachsen… Schuld daran war eine miserable Herstellung...


Billig hergestellter Reifen mit knapp 300 km Laufleistung...!
Billig hergestellter Reifen mit knapp 300 km Laufleistung...!

Ich habe schon einige Enduro-Reifen dieser Art im Laufe der letzten 20 Jahre runtergefahren, aber dieser schoss wirklich den Vogel ab…keine 500km…!!! Made in Billig-Auslandia… Naja….ich dachte mein Kardan gibt auf bei 140… aber es war nur zum Glück der Reifen….!

Hier nochmals ein fast neuer Reifen (ca. 300km gefahren worden…) und sieht so aus…
Sehr schlechte Verarbeitung…Reklamation…. Zum Glück nichts weiter passiert….

schon wieder Reifenprobleme!
schon wieder Reifenprobleme!





Heidenau Scout
Allround – Enduro Reifen: Heidenau K60 Scout




Guter Reifen – bei gutem Preis-Leistungsverhältnis: Heidenau

Allround – Enduro Reifen: Heidenau K60 Scout , der in Sachen Nasshaftung und Kurvenstabilität eine weitere Verbesserung der Fahreigenschaften ermöglicht. Durch den hohen Negativanteil des Profils bietet er hohe Traktion abseits befestigter Wege. Vor allem auf Schotter zeigt er sein Können. Durch eine Modifikation bestimmter Profilelemente, einer optimierten Konstruktion der Reifenkarkasse und einer verbesserten Laufflächenmischung erreicht der Scout besonders im Kurvenverhalten eine sehr hohe Fahrstabilität und eine wesentlich höhere Sicherheit durch den höheren Nassgrip im Straßeneinsatz.

Hab ich immer mit Schlauch gefahren...

© 2-Ventil-Boxer.de | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss Widerruf | Powered by digimedia.online  | www.ölwechsel-magnetschrauben.de




Bei einigen unserer Links handelt es sich um Affiliate-Produkte. Das bedeutet: Solltest Du auf diesen Link klicken und anschließend ein Produkt erwerben, werden wir ggf. durch eine Provision am Umsatz beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

empty