Hier finden Sie Bilder eine Libyentour die einen abenteuerlichen Charakter annahm: von 6 Motorräder schlugen 3 durch Stürze einen Salto...

Die Route führte eine Zeitlang über eine Teilstrecke der Rally Paris Dakar was unser Fahrwerk zu spüren bekam... 

Route: Genua - Tunis - Tripolis - Ghadames - Darj - Idri - Germa - Erg Ubari - Mandara - Wau a Namus - Akakus - Djerba - Tunis

 

Kurioses auf dem Weg zum Vulkankrater:

Ich hatte mir zuhause einen schönen, ultraknappen Vorderradkotflügel zurechtgebastelt, der sehr viel Luft an den vergrößerten Ölkühler von Q-Tech lies.... Ich war aber leider zu faul um die Bremsleitung nochmlas am Gabelholm mit einer Schelle zu fixieren, da ich sie sonst ja noch entlüften musste... Auf einer 120km lagen Pistenstrecke mit ordentlich Wellblech, hörte ich den ganzen Tag ein metallisches Geräusch, dem ich aber leider weiter keine Beachtung schenkte... Am Abend war meine Stahl-Bremsleitung unten am Bremssattel beim Nippel abgebrochen und ich hatte nur noch meine gute hintere Trommelbremse... (naja besser als nichts...) Am Lagerfeuer beschloss ich die Bremsleitung "nachzunehmen" und mit Hilfe des Lagerfeuers und einer Kombizange (und einer Eselsgeduld...) einen neuen umgebördelten, geglühten und recht vielversprechend aussehenden "Knubbel" zu formen, der wie ein Dichtpilz die Leitung wieder abdichten sollte. Nach 1,5 Stunden war die Aktion vom Erfolg gekrönt und ich füllte oben am Bremsflüssigkeitsbehälter zufrieden nochmals Motoröl bis zum Maximalstand des Behälters nach... Ich hatte die Wüste unterschätzt, aber dennoch verlief die Sache zum Glück problemlos Das Ding hat zuhause noch 3 Monate ohne Probleme gehalten, bevor ich die Sache erneuert habe....

 

© 2018   2-Ventil-Boxer.de | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Powered by digimedia.online




empty